Show-Barkeeper Brano, Boston Café & Cocktail Bar

Bei einem cremigen Cappuccino plauderte ich mit dem frischgebackenen 31-jährigen Barinhaber Brano Sendrei über seinen großen Traum einer eigenen Bar, die ersten Monate als Bar-Chef, seine Erfahrungen mit dem Starnberger Publikum und seinen Hobbies…

Brano, deine Café & Cocktail Boston Bar in Starnberg ist jetzt seit 24. Februar geöffnet. Wie läuft es bisher?
Am Eröffnungstag wollten wir im kleinen Kreis mit Freunden und Weggefährten etwas feiern. Die Resonanz war dann Wahnsinn! Obwohl es ein ganz normaler Mittwoch war, wurden wir fast überrannt. Wir hatten noch keine Webseite und keine große Werbung geschaltet. Nur auf Facebook einen kurzen Post über die Eröffnung gesetzt. Und binnen kurze Zeit war die Bar voll.

Seitdem läuft es sehr gut. Es hat sich bereits eine Stammkundschaft entwickelt und jeden Tag kommen neue Gäste hinzu. Vor allem unsere Küche wird extrem gut angenommen; diese Nachfrage hat mich ehrlich gesagt total überrascht. Und freut mich sehr! Da lege ich gerne mal eine zusätzliche Küchenschicht ein…

Du bewegst dich seit vielen Jahren auf dem Gastronomieparkett. Jetzt hast du dich für eine eigene Bar entschieden. Ein gewagter Schritt, oder?
Ich hatte immer einen Traum: Wenn ich meine Augen zugemacht habe, sah ich eine gemütliche Bar vor mir. Mit einer kleinen aber guten Küche, die sich durch Frische und Qualität auszeichnet. Gemischte Leute, die einen Drink in der Hand halten und sich wohl fühlen. Und dann war die Zeit gekommen, meinen Traum zu verwirklichen. Daraus ist diese Bar entstanden.

© Boston Cafe & Cocktail Bar
© Boston Cafe & Cocktail Bar

Welches Konzept hast du dabei verfolgt?
Ich wollte einen ansprechenden, eleganten aber nicht schicken Ort für Menschen 25+ schaffen, an dem sich ein ganz gemischtes Publikum gerne trifft und eine gute Zeit hat. Mit einem Glas Whiskey am Kaminfeuer, mit einem cremigen Cappuccino an einem Tisch oder mit einem Cocktail an der Bar. Für das Raumkonzept, die Ausstattung und Beleuchtung haben wir sehr viel Zeit investiert. Wir haben uns vieles angesehen, wir haben getestet und variiert. Unser Innenbereich hat 60 Sitzplätze und im Außenbereich kommen weitere 40 dazu. Das ist für mich eine optimale Größe, um meinem und dem Anspruch der Gäste gerecht zu werden.

© Boston Cafe & Cocktail Bar
© Boston Cafe & Cocktail Bar

Was ist dir bei deinem Cocktailangebot besonders wichtig?
In jede Bar gehören Klassiker. Ich möchte Klassisches mit Modernen verbinden. Ein klassischer Sex on the Beach oder Gin Fizz wird von uns genauso gerne serviert wie ein trendiger Basil Smash. Es ist doch gut, dass nicht jeder Gast Gin trinkt. Wichtig ist, dass die Menschen „ihren“ Drink bekommen. Wir mixen auch Lieblingscocktails, die nicht auf unserer Karte stehen – sofern wir alle Zutaten vorrätig haben.

Und Qualität ist für mich sehr wichtig. Bei den Getränken und Speisen achte ich sehr auf hochwertige Zutaten. Unsere Cocktails servieren wir in ganz unterschiedlichen Gläsern. Dafür stehen neun Varianten zur Auswahl, zum Beispiel Kristallgläser, Porzellanschalen und Kupferbecher. Den Cocktail Moskau Mule gibt es zum Beispiel in einem Kupferbecher, das ist einfach besonders.

Neben Cocktail findet man „Café“ in der Namensbezeichnung. Eine interessante Kombination wie ich finde…
In der Gastronomie ist Café das Allerwichtigste! Café hat in Europa eine große Kultur und jedes Lokal muss meiner Meinung nach einen guten Café anbieten. Dazu gehören die richtigen Kaffeebohnen und eine hochkarätige Kaffeemaschine. Neben dem Aroma muss die Milchcreme (nicht Milchschaum!) die richtige Konsistenz haben. Wir beziehen Premium Kaffeebohnen von einer wildgewachsenen Plantage in Äthiopien.

© Boston Cafe & Cocktail Bar
© Boston Cafe & Cocktail Bar

Siehst du deine Bar als Wettbewerber zu anderen Starnberger Lokalen?
Nein, ich denke, unser Konzept ist in dieser Form bisher einzigartig. Es war auch nie mein Ansatz, ein Konkurrent zu Hugo`s Beach Club oder dem Stasera zu werden. Und wenn es doch mal so gesehen wird; Wettbewerb belebt das Geschäft, oder?!

Ist es eine besondere Herausforderung, in Starnberg erfolgreich einen Gastronomiebetrieb zu führen?
Nein, das glaube ich nicht. Starnberg ist meine zweite Heimat geworden. Ich lebe jetzt seit 2004 hier, habe viele Jahre als Bar Chef im ehemaligen Mellows gearbeitet, betreibe ein Catering-Service und kenne die Starnberger dadurch sehr gut.

Die Menschen hier erwarten eine gute Qualität. Dafür sind sie bereit, einen angemessenen Preis zu bezahlen. Sprich, das Preis-Leistungs-Verhältnis muss passen. Das hat nichts mit schwierig zu tun, sondern ist eine ganz normale, faire Erwartungshaltung, die wir gerne erfüllen möchten.

© Boston Cafe & Cocktail Bar
© Boston Cafe & Cocktail Bar

Was ist dein persönliches Lieblingsgetränk?
Ich liebe Espresso! Nichts geht für mich über eine gute Tasse Café; das ist für mich ein großes Stück Lebensqualität.

Trinkst du auch gerne Cocktails?
Ja, aber das ist eher eine Zeitfrage. Wenn ich mal dazu komme, dann trinke ich mich meistens einen klassischen Mojito. Unter den modernen Varianten schmecken mir ein Basil Smash oder Rosmarin Sour gut; das ist auch immer stimmungsabhängig.

Auf was dürfen sich deine Gäste in den kommenden Frühlings- und Sommermonaten freuen?
Wir haben gerade frische Smoothies in unser Angebot mit aufgenommen. Das werden wir weiter ausbauen. Ich habe schon einige raffinierte Kombinationen im Kopf, die ich anbieten möchte. Ja, und Sommerzeit ist Sprizz-Zeit. Neben dem bekannten Klassiker kreieren wir auch hier zahlreiche neue Variationen, auf die sich unsere Gäste freuen dürfen.

Unseren Außenbereich werden wir noch etwas attraktiver gestalten. Zum Beispiel werden neue Rosenbüsche eine ganz natürliche Abgrenzung zum Gehweg bilden.

Und wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit habe, gibt es abends wieder Show-Einlagen von mir hinter der Bar….

Was machst du in deiner Freizeit?
Freizeit, was ist das? Die gibt es momentan nicht. Wenn ich doch mal ein paar Minuten frei habe, setze mich gerne in ein Café oder eine Bar, genieße alleine oder mit meiner Verlobten einen Espresso und beobachte Menschen. Ich kann sehr gut alleine entspannen.

Hast du noch andere Hobbies?
Mein Beruf ist mein Hobby, dafür lebe ich.

Was ist dir besonders wichtig?
Ich möchte, dass sich unsere Gäste wohl fühlen. Ich möchte ihnen ein Lachen auf ihr Gesicht zaubern. Dann bin ich glücklich.

Brano, ich danke dir für deine Zeit und wünsche dir viele lachende Menschen in deiner Bar!

Adresse: Maximilianstraße 5, 82319 Starnberg
Öffnungszeiten: täglich 09.30 – 01.00 Uhr
Boston Café & Cocktail Bar auf Facebook

PS: Unsere ganz subjektive Meinung über die Location findet ihr in diesem Beitrag.

1 Kommentar

  1. Christina Weiland sagt: Antworten

    Der Gastgeber macht einen sympathischen Eindruck. Die Location wird auf alle Fälle getestet! Zumal ich gerade die Altersgrenze 25+ überschritten habe 😉

Schreibe einen Kommentar