Kennt ihr schon das „Familien-Platzl“ auf der Wiesn?

Auch ohne Oide Wiesn ist in diesem Jahr ein unbeschwerter und preisgünstiger Bummel für Familien möglich.

„Familien-Platzl“ als Alternative zur Oiden Wiesn
Etwas abseits vom Trubel befindet sich auf dem Oktoberfest in der Wiesn-Strasse 3 Ost (direkt an der Beethovenstraße) das „Familien-Platzl“. Das Platzl lädt zum Verweilen ein und ermöglicht Familien einen entspannten Zutritt aufs Oktoberfest (fern ab vom Haupt- und U-Bahneingang und einem Gedränge durch die Massen). Bänke und Tische laden immer wieder zum Ausruhen ein. Es gibt familiengerechte Fahrgeschäfte, darunter Kinderkarusselle, Reitbahnen, Babyflug und Wellenflug. An verschiedenen Buden können Kinder ihr Geschick beim Pfeilwerfen erproben oder den Eltern an Schiessbuden die Daumen drücken.

Für das leibliche Wohl sorgt ein Mini Biergarten mit speziellen Gerichten und Kinderüberraschungen. Und nach bayerischer Biergarten Tradition darf die Brotzeit auch von daheim mitgebracht oder an den Imbissständen gekauft werden.

Der familienfreundliche Bereich ist stufenfrei erreichbar und komplett mit Holzboden ausgelegt. Also kinderwagentauglich. Außerdem gibt es einen Wickelraum, eine Mikrowelle zum Erwärmen für Babynahrung und sogar ein eigenes „Kinderwagen-Parkhaus“. Der Zugang zum Familienplatzl ist übrigens kostenfrei.

Spezielle Familientage
Am Dienstag, den 20.09. und Dienstag, den 27.09. sind die Preise an Fahrgeschäften und Essensbuden bis 18.00 Uhr besonders günstig für Familien.

Mittagswiesn und spezielle Kindermenüs
Der Besuch der Mittagswiesn hat sich für viele Münchner zu einer beliebten Tradition entwickelt. Genau gesagt bedeutet das ermäßigte Preise von Montag bis Freitag bis 15.00 Uhr. Seit einiger Zeit dienen spezielle „Mittagswiesn- Plakate“ der Orientierung, wo genau die Mittagswiesn angeboten wird. Aber auch unabhängig von den Plakaten lohnt es sich, vor Ort zu fragen. Nicht nur am Familientag, sondern täglich halten einige Gastronomiebetriebe extra Kinderteller und Kindermenüs bereit. So bietet Kufflers Weinzelt eine spezielle Karte für die kleinen Gäste an – gültig von Montag bis Freitag von 11.00 bis 16.00 Uhr (ausser Feiertage). Und bei Vinzenz Murr stehen täglich wechselnde Angebote für Kinder zur Wahl.

munich-1220911_1280

Pony reiten – selber entscheiden:
Immer wieder in der bundesweiten Diskussion ist das Ponyreiten auf Volksfesten. Und die Frage, ob es sich dabei um artgerechtes Leben oder eher um eine Qual für die Tiere handelt. Anfang März stand das Thema auch auf der Agenda des Münchner Stadtrates. Mit dem Ergebnis, dass es aufgrund von Uneinigkeit erst einmal kein Ergebnis (Verbot oder nicht) gibt. Soll heißen, dass Ponyreiten auf Oktoberfest, Frühlingsfest und Auer Dult zunächst weiter erlaubt bleiben. Und die Entscheidung bei den Familien liegt.

Nützliche Infos am Schluss:

  • Kinderwagen sind abends ab 18.00 Uhr und samstags ganztägig verboten.
  • Neuregelung! Hinzu kommt, dass Kinderwagen ab diesem Jahr auch am Feiertag (Tag der deutschen Einheit) ganztägig verboten sind.
  • Kinder unter sechs Jahren dürfen nach 20.00 Uhr nicht mehr in den Bierzelten sein (auch nicht in Begleitung von Erwachsenen).
  • Ganz entspannt bietet sich ein Wiesn Bummel mit Kinder an den Vormittagen unter der Woche an – vielleicht in Kombination mit der Mittagswiesn.

Wenn ihr mit euren Kindern auf die Wiesn geht, wünsche ich eine große Portion Spaß!

Schreibe einen Kommentar