FIS Ski-Weltcup: Auf geht’s nach Garmisch zum 64. Kandahar Rennen

Da schlagen die Herzen alpiner Skisportfans höher. Am kommenden Freitag fällt der Startschuss für den FIS Ski-Weltcup auf der berühmt-berüchtigten Rennstrecke. Im Abschnitt „Freier Fall“ überwinden die Rennläufer, unter ihnen auch Lokalmatador Felix Neureuther und Ski-Ass Viktoria Rebensburg, ein Gefälle von sage und schreibe 92 Prozent (!). Seit 2009 ist dies der steilste Streckenabschnitt im gesamten Ski-Weltcup.

Diese Skirennen sind für die Rennläufer der letzte Test, bevor es zur FIS alpine Ski-WM nach St. Moritz geht. Wer also eines der Rennen aus nächster Nähe erleben und Wettkampfluft schnuppern möchte, besorgt sich am besten noch ein Ticket. Die Veranstaltung geht vom 21. bis 29. Januar 2017.

Die Rennen finden –  Stand heute – wie folgt:
Samstag, 21. Januar: Abfahrt der Damen, Beginn 10.15 Uhr
Sonntag, 22. Januar: „Super G“ der Damen, Beginn 12 Uhr
Samstag, 28. Januar: Abfahrt der Herren, Beginn 12 Uhr
Sonntag, 29. Januar: Herren-Riesenslalom, Beginn erster Durchgang 10.15, zweiter Durchgang 13.15 Uhr

Gut zu wissen:

  • Die Termine können sich wetterbedingt kurzfristig ändern. Daher am besten vor der Anfahrt noch mal auf der offiziellen Webseite nachsehen.
  • Kostenlos könnt ihr ab Donnerstag bereits die Trainingseinheiten der Damen und Herren beobachten und einen ersten Eindruck bekommen.
  • Stimmungsvoll sind die Siegerehrungen und Auslosungen der Startnummern am Max-Ende-Platz (beim Spielcasino). Dort gibt’s viele Skiprofis hautnah zum Erleben mit der guten Chance auf ein Autogramm.
  • Erstmals gibt es im Zielgelände die König-Ludwig-Hütte mit Musik von einem Bayern1 DJ und kulinarischen, bayerischen Schmankerln.
  • Wer an diesem Wochenende keine Zeit hat, der kann sich Freitag, den 27. Januar notieren. Dann wird die ausgefallene Abfahrt von Wengen in Garmisch-Partenkirchen nachgeholt.

Schon gewusst? Die Namensgebung „Kandahar“ resultiert als einer der fünf Austragungsorte des Arlberg-Kandahar-Rennens, das wiederum nach Frederick Roberts, dem Earl of Kandahar, benannt ist. Ab 1954 war Garmisch-Partenkirchen Veranstaltungsort der traditionellen Arlberg- Kandahar-Rennen.

Adresse: Kandahar Arena, 82467 Garmisch-Partenkirchen
Tickets: 23 bis 43 Euro über MünchenTicket
Das gesamte Programm findet ihr hier.
Copyright für Beitragsbild: OK Skiclub Garmisch

Schreibe einen Kommentar